GSÖBW-Forum

Digitales GSÖBW-Forum 2021

Krisen überwinden – Zukunft gestalten. Beiträge sozioökonomischer Bildung und Wissenschaft zu einer sozial-ökologischen Transformation

Freitag, den 19. März 2021 | 9:00 bis 13:00 Uhr

Coronakrise, Wirtschaftskrise, Rassismuskrise, Pflegekrise, Migrationskrise, Armutskrise, Bildungskrise und Klimakrise – die Krisen unserer Zeit scheinen kein Ende zu nehmen. Vielmehr stellen multiple, miteinander verwobene Krisen im 21. Jahrhundert den Normalzustand dar. Dieser Dauerkrisenzustand bildet die Lebensrealität der heutigen Generation von Schüler*innen und Studierenden. In diesen Zeiten gilt es nicht nur in einem krisenhaften Alltag zu lernen, zu lehren und zu forschen, wie es die Coronakrise besonders deutlich gemacht hat. Es gilt auch aus diesen Krisen zu lernen und die Wege ihrer Überwindung tatsächlich zu gehen. Daher muss Lehren und Lernen in der Krise auch immer ein Lernen aus der Krise für das Entwerfen und Gestalten von Wegen in eine lebenswerte Zukunft für alle sein.

Die etablierten Institutionen der Wissenschaft und der Bildung ergänzend und hinterfragend, setzen sich insbesondere junge Menschen, wie von Fridays4future oder dem Netzwerk Plurale Ökonomik, für eine solche Zukunft jenseits einer Dauerkrisennormalität ein. Zu ihnen gesellt sich eine zunehmende Zahl von Wissenschaftler*innen und Lehrer*innen anderer Generationen. Das GSÖBW-Forum 2021 lädt diese Akteure aus institutionalisierten Bildungs- und Forschungskontexten, aus Bewegungen sowie alle Interessierten ein, den Bildungs- und Forschungsauftrag einer krisenbewussten und transformativen sozioökonomischen Bildung und Wissenschaft zu diskutieren. Welche Bildungsinhalte und -formen braucht eine solche sozioökonomische Bildung und Wissenschaft? Was sind angemessene Qualifikationsziele und Kompetenzen? Welche Forschungsprofile, -methoden und -förderung machen sozioökonomische Wissenschaft krisenbewusst und wirksam für Wege aus den Krisen? Neben diesem Bildungsprogramm der Zukunft soll es aber insbesondere um den Austausch von Erfahrungen bereits erprobter Formen zukunftsfähiger sozioökonomischer Bildung in Schulen, Hochschulen und jenseits institutionalisierter Bildungskontexte anzusiedelnder Projekte, um bereits durchgeführte innovative Forschungsprojekte sowie um Erfahrungen in der konkreten Umgestaltung von Bildungsinstitutionen und politischen Rahmenbedingungen gehen.

Veranstaltungsort: Zoom-Videokonferenz. Der Link wird allen angemeldeten Teilnehmer*innen per E-Mail vorab zugeschickt. Die Workshops finden ebenfalls über diesen Link statt.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 10. März 2021 mit einer formlosen E-Mail an kontakt@sozioökonomie-bildung.de zu der Veranstaltung an. Bitte weisen Sie auch den Workshop aus, an dem Sie teilnehmen möchten. Die Veranstaltung ist für Sie kostenfrei.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Ihr Organisationsteam Tim Engartner, Harald Hantke, Lisa-Marie Schröder & Theresa Steffestun

Programmübersicht als PDF