2. Jahrestagung

Die zweite Tagung fand vom 27. Februar bis 01. März 2018 in Kooperation mit der Akademie für Politische Bildung Tutzing am Starnberger See statt. Unter dem Titel "Historizität und Sozialität in der sozioökonomischen Bildung" referierten und diskutierten unter anderem Werner Abelshauser und Birger Priddat den historischen und gesellschaftlichen Kontext der sozioökonomischen Bildung.

Einladungstext

Historische Entwicklungslinien und gesellschaftliche Rahmenbedingungen sind für ökonomische Institutionen, Strukturen und Prozesse in gleicher Weise bedeutsam. Unsere Tagung widmet sich daher der Frage, wie der Gegenstandsbereich Wirtschaft geschichts- und sozialwissenschaftlich betrachtet werden kann.

Ein umfassendes Bild realer Lebenssituationen gewinnen wir nur durch einen multi- und transdisziplinären Blick auf die Welt. So suchen die Tagungsbeiträge Antworten unter anderem auf folgende Fragen: Welche historischen Entwicklungslinien kennzeichnen Märkte, Unternehmen oder auch wirtschaftspolitische Entscheidungen? Inwiefern sind gesellschaftliche Bedingungen für Wirtschafts- und Sozialsysteme prägend? Wie werden Wechselwirkungen zwischen Ökonomie und Gesellschaft sichtbar? Inwieweit können sozioökonomische Bildung und Wissenschaft derartige Fragen beantworten helfen?

Die Anmeldung ist möglich unter https://www.apb-tutzing.de/programm/anmeldung.php?tid=10175.

Dienstag, Februar 27, 2018 bis Donnerstag, März 1, 2018